Ortsfremde Makler Teil 3

Teil III: Letzter Teil der Serie zum Thema „Ortsfremde Makler“

06.11.2013

Wir brechen eine Lanze für den heimischen Makler

Warum der ortsnahe Makler einfach näher dran ist

Und zwar näher dran an Ihnen, Ihren Wünschen, Ihrem Haus und vor allem: An Ihrem Käufer. Der ortsfremde Makler hat in der Regel nicht nur eine fehlende Nähe zu Ihrem Wohnort, sondern auch zu Ihnen als Verkäufer. Die halten wir aber für wichtig, um den Verkaufsprozess optimal und erfolgreich begleiten zu können.

Keine Sorge – damit meinen wir nicht, dass wir Ihnen täglich auf dem Schoß sitzen und Ihre innersten Gedanken aus Ihren herausquetschen wollen. Aber: Der Verkauf einer Immobilie ist immer auch eine emotionale Sache. Ein Geschäft, das nicht nur aus Zahlen und Fakten besteht, sondern ebenso aus ganz persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Aus einer Menge Zeit und Sachkenntnis noch dazu.

Erreichbarkeit ist nicht Persönlichkeit
Umso wichtiger ist es, wenn Sie in Ihrem Immobilienmakler einen sachkundigen wie ortsnahen Ansprechpartner haben. Einen, der nicht nur telefonisch, sondern persönlich erreichbar ist. Einen, der auch mal kurzerhand bei Ihnen vorbei kommt, wenn Ihnen etwas auf der Seele brennt. Einen, der Ihre Gegend kennt wie seine Westentasche. Einen, der den Hausverkauf auch ein bisschen als Dinslakener begleitet.

Regionale Nähe des Maklers hat entscheidende Vorteile
Das sieht auch Andreas Kischkel so, der die Vertriebsgeschicke von Kischkel Immobilien leitet: „Wer näher dran ist, kann schneller und besser handeln“, meint er. Das fängt beim spontanen Besichtigungstermin an und hört bei der unkomplizierten Unterlagenbeschaffung auf. „Jede Immobilie ist anders und deshalb hat auch jeder Verkauf seine eigenen Regeln“. Regionale Nähe mache es einfacher, jeden Immobilienverkauf individuell zu begleiten. Und: Die Verkaufszeiten sind bei Maklern aus der Region in der Regel erheblich kürzer. Dadurch können Eigentümer ihren geforderten Verkaufspreis meist deutlich besser durchsetzen.

Andreas Kischkel meint: Das schuldet der Makler nicht nur dem Haus, das er bestmöglich verkaufen will, sondern auch den Eigentümern, die sich auf den ausgewählten Makler zu 100 Prozent verlassen können sollten.

Mit freundlichen Grüßen aus Dinslaken

Ihr Kischkel-Immobilien Team