Allzeit-Tief beim Leitzins sorgt für Kauflaune

28.05.2013

Allzeit-Tief beim Leitzins sorgt für Kauflaune

Viele wollen sich jetzt günstiges Baugeld sichern

Auf wahnsinnige 0,5 Prozent hat die Europäische Zentralbank in Frankfurt den Leitzins gesenkt. Und die Banken geben die niedrigen Zinsen gerne an ihre Kunden weiter. Das sorgt für noch mehr Kauflaune auf dem deutschen Immobilienmarkt, die ja sowieso seit längerem konstant hoch ist. Die Immobilie wird so zur immer attraktiveren Anlageform.

Ein niedriger Zins verleitet schneller zum Kauf, als ein hoher. So weit so gut. Warum also nicht einfach zuschlagen und sich jetzt den Traum vom Eigenheim erfüllen? Viele Deutsche sehen das scheinbar ähnlich, denn so hoch wie nie ist aktuell die Zahl derer, die die Niedrigzinsphase für einen Hausbau nutzen wollen.

Laut einer Infratest-Umfrage im Auftrag der Wüstenrot & Württembergische AG wollen 14 Prozent der Bundesbürger die Gunst der Stunde nutzen. Im Vergleich: Im Vorjahr waren es lediglich sechs Prozent. Das passt zum aktuellen Trend bezüglich Immobilien, in denen knapp 60 Prozent der Bundesbürger eine gute Alternative zur Spareinlage sehen. Verständlich! Denn: ein niedriger Leitzins bedeutet nicht nur günstiges Baugeld, sondern gleichsam auch niedrige Sparzinsen.

Wer sich den Traum vom Eigenheim aber jetzt im Eiltempo erfüllen will, der sollte Ruhe walten lassen. „Günstige Kredite sollten nicht das einzige Plus beim Immobilienkauf sein“, sagt Immobilienmakler Andreas Kischkel. Erst wenn verfügbares Eigenkapital und monatliche Aufwendungen stimmig seien, sollte der Hauskauf angegangen werden, so Kischkel weiter. Die passenden Häuser fürs passende Budget gibt´s dann ebenfalls bei Kischkel Immobilien in Dinslaken, die gerne auch konkrete Suchaufträge von Kaufinteressenten aufnehmen.

Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 02064 46520.

Mit freundlichen Grüßen aus Dinslaken

Ihr Kischkel-Immobilien Team